Kochrezepte Fingerfood für die nächste Party

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. So ist es wohl auch kaum verwunderlich, dass sich im Bereich „Fingerfood“ mittlerweile Abertausende Kochrezepte, Tipps und Tricks sowie zahlreiche Fertigprodukte finden lassen, die dem Genießer von heute ein nahezu unüberschaubares Sortiment an möglichen kleinen Naschereien bescheren.

Das Fingeressen gilt seit kurzer Zeit übrigens überhaupt nicht mehr als verpönt oder unanständig – es kommt eben nur auf die eigentliche Essart an. Werden zum Beispiel genügend Tücher, Erfrischungsquellen wie Zitronenwasser und andere Möglichkeiten für die (wiederholte!) Reinigung während und nach dem Essen gereicht, können manche Fingerfood-Spezialitäten durchaus als wahre Delikatessen in angesehenen Restaurants gereicht werden. Welche Rezepte für den Häppchengenuss sich wiederum zum Nachkochen und Austesten im Eigenheim eignen, verraten die folgenden Zeilen.

Kochrezepte mit Huhn

Hähnchenfleisch stellt eines der beliebtesten Tiererzeugnisse dar und darf sich nach wie vor einer hohen Beliebtheit erfreuen. Auch für Fingerfood-Rezepte eignet sich Hähnchenfleisch optimal. Einen regelrechten Klassiker stellen zum Beispiel „Chicken Wings“ – also Hähnchenflügel – dar. Hierfür einfach die gewünschte Menge an Hähnchenflügel in einer Marinade aus jeweils 3 Esslöffel Senf, Tabasco und Sojasoße, 8 Esslöffel Honig, 3 gepressten Knoblauchzehen und passenden Gewürzen wie Salz, Pfeffer und Paprikapulver für eine halbe Stunde einlegen, anschließend für gut 20 Minuten auf den Grill (oder in den Backofen bei 220 Grad) geben und fertig sind die köstlichen Hähnchenflügel für den großen kleinen Fingerspaß.

Wer es etwas trockener mag, kann selbstverständlich auch zu „Chicken Nuggets“ greifen. Hierbei werden ganze Hähnchenfleischstücke in einer Panade aus Mehl, Ei und individuellen Zusätzen wie Popcornstückchen, zerstampften Crackern oder aber Cornflakes gewendet, kurz angebraten und mit süß-sauren oder feurig-scharfen Dips serviert.

Fingerfood für den vegetarischen Knabberspaß

Für alle, die sich der hiesigen Fleisch- und Tierproduktindustrie zumindest teilweise entziehen wollen, bieten sich selbstverständlich auch vegetarische Knabbereien an. Fingerfood stellen schließlich auch schon Gemüsespieße oder schlichtweg angebratene Maiskolben dar! Mit etwas zerlassener Kräuterbutter und einer krossen Stange Baguette kann ein bissfester oder aber auch butterweicher Maiskolben die Bratwurst, das Steak und sogar das feine Filetstück schließlich durchaus schwach aussehen lassen.

Fingerfood mit Fisch

Bei Personen, die für Meerestiere schwärmen, könnten gefüllte Pfannkuchenhäppchen – auch Mini-Tortillas genannt – eine echte Schlemmerfaszination entfachen. Einfach ein paar kleine, dünne, Pfannkuchen ausbacken, mit einigen Salatblättern, Kraut und Weißkohl sowie gebratenen Krabben, Thunfisch oder aber Fischstäbchen belegen, einwickeln, mit Küchengarn zusammenschnüren und fertig ist der fischige Fingerhappen. Je nach Geschmack lassen sich selbstverständlich auch noch Soßen und Dips, angefangen von der klassischen Remoulade bis hin zur ausgefallenen Honig-Senf-Soße zu diesem Rezept reichen.

Kochrezept für den süßen Abschluss

Genügend herzhafte Fingerfood-Häppchen gibt es also allemal. Für alle Schleckermäuler dürften sich zudem Mohn- oder Zimtschnecken als interessante Fingerfood Kochrezepte herausstellen. Hierfür einfach eine Scheibe Blätterteig (gibt es mittlerweile sowohl tief gefroren als auch frisch im Kühlregal) ausrollen, mit einer dünnen Schicht flüssiger Butter bepinseln, mit Zucker bestreuen und abschließend zum Beispiel mit Mohnsamen bedecken. Nun die Streifen aufrollen, für 20 Minuten (bei 200 Grad Umluft) in den Backofen und fertig sind die selbst gebackenen Mohnschnecken!

PS: Auch ein köstlicher Schokoladenbrunnen mit frischen Früchten darf als Fingerfood angesehen werden –Rezepte ergeben sich in Anbetracht der Obst- und Schokoladenvielfalt schon beinahe von selbst!

Rate this post